Für Begleitpersonen im Kreißsaal im EKO. gilt ab sofort 2G plus

Aufgrund der hochinfektiösen Omikron-Variante des Corona-Virus wurden im Kreißsaal im EKO. die Regelungen verschärft:  Ein Zutritt für ungeimpfte Begleitpersonen ist grundsätzlich nicht mehr gestattet.
Begleitpersonen  müssen außerdem zu einer geplanten Geburt einen negativen Schnelltest von einer anerkannten Teststelle, nicht älter als 24 Stunden, vorlegen. Bei spontanen Geburten wird dieser Test im Kreißsaal durchgeführt. Die Abstimmung dazu erfolgt mit den Hebammen vor Ort. 

Für die werdende Mutter gilt die 2G-Regelung selbstverständlich nicht. Schwangere Frauen werden unabhängig vom Immunstatus betreut.

 

Zurück