g&g startet Außer-Haus-Verkauf am EKM und EKO.

„Viele Menschen aus der Umgebung haben uns vor Beginn der Corona-Pandemie oft besucht“, erklärt Torsten Kempf, Leiter der g&g. „Durch die Corona-Pandemie ist das leider nicht mehr möglich. Es ist toll, dass wir ihnen jetzt so ein schönes Angebot machen können. Wir freuen uns darauf, sie wiederzusehen und neue Gäste begrüßen zu dürfen.“

Der Ablauf ist ganz einfach: Im Internet auf www.gutundgerne-mh.de gibt es die aktuellen Wochenpläne. Bis 14 Uhr am Vortag können Interessierte bei der g&g das jeweilige Tagesgericht unter der 0208 309-4617 im EKM und unter der 0208 881-39538 im EKO. vorbestellen. Am Folgetag zwischen 11 und 11.30 Uhr kann es dann auf dem Gelände des EKM vor Haus D bzw. auf dem Gelände des EKO. vor der Cafeteria an der jeweiligen Ausgabe-Station abgeholt werden.

Ein Gericht kostet 5,20 Euro. Dazu kommt ein Pfand für das Mehrweggeschirr in Höhe von 10 Euro. „Wir wollen es unseren Kunden so einfach wie möglich machen. Deswegen muss das Mehrweggeschirr nicht gespült werden, bevor es zu uns zurückgebracht wird. Wir nehmen das gebrauchte Geschirr einfach entgegen.“ Alternativ gibt es die Möglichkeit, das Gericht gegen einen Aufpreis von 0,50 Euro in recyclebarem Einweggeschirr aus Zuckerrohr mitzunehmen.

Natürlich achtet die g&g auf die nötigen Hygieneregeln. „Alles läuft kontaktlos. Sowohl die Essensausgabe als auch die Bezahlung laufen über eine Box. Wir möchten außerdem alle bitten, eine Maske zu tragen und auf den Abstand zu achten. Wichtig ist außerdem, dass die Kunden nur bar bezahlen können“, so Kempf.

Zurück