Rund 200 Herzkissen für Brustkrebspatientinnen des BZMO

Breast Care Nurse Heike Janz (Mitte) mit Cornelia aus dem Spring (links) und Angelika Riedbaum von den Mölmsche Quilties.

„Es ist jedes Mal wieder toll zu sehen, dass an unsere Patientinnen gedacht wird“, sagt Breast Care Nurse Heike Janz aus dem BZMO (Standort Mülheim). „Das ist auch für die erkrankten Frauen ein schönes Zeichen.“ Die bunten Herzkissen dienen Frauen mit Brustkrebs nach einer Operation als Mittel zur Druckentlastung. Sie sind außerdem eine Art Seelentröster für die Patientinnen. Sie werden an die Patientinnen des BZMO an den Standorten Mülheim und Oberhausen verteilt.

Fünf Mitglieder der Patchwork-Gruppe „Mölmsche Quilties“ haben die vielen Kissen genäht. „Das Projekt liegt uns wirklich sehr am Herzen“, sagt Cornelia aus dem Spring, die zusammen mit Angelika Riedbaum die Herzkissen überreicht hat. „Darum nähen wir auch weiter, so lange die Kissen gebraucht werden.“

Rund 72.000 Frauen erkranken in Deutschland jährlich an Brustkrebs. Das BZMO mit seinen Standorten in Mülheim und Oberhausen bietet den Betroffenen eine intensive und vertrauensvolle Betreuung. Seit 2007 ist das Zentrum wiederholt durch das Land Nordrhein-Westfalen zertifiziert. Es ist eine gemeinsame Einrichtung der Ev. Krankenhäuser Mülheim (EKM) und Oberhausen (EKO). Weitere Informationen unter www.bzmo.de.

Zurück